TRANSPARENTonline

für die kritische Masse in der Rheinischen Kirche

1-2012

Andreas Buro, Gewaltlos gegen den Krieg

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Kurz nach Versand des letzten Newsletters (1-2012) ging uns eine weitere Rezension zum Buch von Andreas Buro zu, die wir hier gerne publizieren:

Andreas Buro, Gewaltlos gegen den Krieg, Lebenserinnerungen eines streitbaren Pazifisten, Brandes & Apsel, 2011, ISBN 978-3-86099-709-3, 328 Seiten, 24,90 €

Politische Literatur insbesondere aus dem akademischen Milieu ist oft trocken und abstrakt, sodass die politische Botschaft des Werkes den Lesenden nicht eingeht. Die Autobiografie des  streitbaren und streitfähigen Pazifisten Andreas Buro ist spannend und präzise geschrieben. Sie schildert anschaulich den Werdegang eines Menschen, der sich privat, beruflich im universitären Bereich und in der gesellschaftlichen Öffentlichkeit argumentativ und deshalb erfolgreich mit Gewalt, Krieg und Frieden auseinandersetzt. Was der Autor denkt und politisch tut, spiegelt sich auch in dem dargestellten persönlichen Leben.  

Weiterlesen: Andreas Buro, Gewaltlos gegen den Krieg

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Empfehlung

Benutzer-Anmeldung