Domain transparentonline.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt transparentonline.de um. Sind Sie am Kauf der Domain transparentonline.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Der Transparenz Imperativ Kartoniert:

Der Transparenz-Imperativ  Kartoniert (TB)
Der Transparenz-Imperativ Kartoniert (TB)

Die Forderung nach mehr Transparenz ist allgegenwärtig. Der Transparenz-Imperativ beschränkt sich dabei nicht auf die Politik; man begegnet ihm auch in Wirtschaft und Wissenschaft im Journalismus und im Gesundheitssystem. Wie konnte sich diese Norm derart durchsetzen? Hält Transparenz ihr Versprechen mehr Vertrauen Effizienz und Partizipation zu schaffen? Wie gestalten sich Strukturen die im Namen von mehr Transparenz geschaffen wurden? Und wem nützen sie? Diese Fragen nimmt der Band in den Blick. Durch die Zusammenführung unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher Ansätze wird deutlich: Transparenz ist eine modernistische Regierungsweise die Misstrauen in Praktiken der Inspektion übersetzt. Sie macht soziale Prozesse für externe Laien sichtbar indem sie standardisiert und formalisiert. Dabei erreicht sie aber selten das von ihr anvisierte Ziel: Transparenz schafft oft Intransparenz.

Preis: 44.99 € | Versand*: 0.00 €
Der Katzegorische Imperativ - Karin Tamcke  Kartoniert (TB)
Der Katzegorische Imperativ - Karin Tamcke Kartoniert (TB)

Wie kommt der Schnee ins Badezimmer? Warum besetzen Katzen Briefmarken? Wieso schlafen Katzenbesitzer in Ballett-Positionen? Und vor allem: Was ist ein kat(z)egorischer Imperativ? Diese und andere Fragen beantwortet das Buch in 38 temperamentvollen Anekdoten die sich um Deutschlands beliebtestes Haustier ranken. Es geht um Katzen mit ihren liebenswerten Marotten wovon Höhenangst eine pazifistische Einstellung zur Mäusejagd und ihre Affinität zu Tapeten nur die Spitze des Eisberges sind. Am Ende ist jedem klar der es bisher noch nicht wusste: Im Miteinander von Katze und Mensch bleibt die Katze unweigerlich der Sieger.

Preis: 12.90 € | Versand*: 0.00 €
Transparenz Der Verwaltung - Elisabeth Kirschner  Kartoniert (TB)
Transparenz Der Verwaltung - Elisabeth Kirschner Kartoniert (TB)

Open (Government) Data bedeutet Daten offen und maschinenlesbar der Öffentlichkeit und Wirtschaft zur Verfügung zu stellen sodass sie von jedem frei genutzt verändert und weiterverwendet werden können. Open Government Data als Teil des Open-Government-Ansatzes gewinnt an internationaler Bedeutung. Sowohl im Inland als auch im Ausland wird versucht die Transparenz des öffentlichen Sektors zu erhöhen. Der öffentliche Sektor sammelt erzeugt vervielfältigt und verbreitet eine Vielzahl an Informationen (geographische Daten Statistik- Verkehrs- Wetter- und Umweltdaten). Insbesondere im digitalen Zeitalter wächst die Menge an (Verwaltungs-)Daten exponentiell. Darüber hinaus gibt es als Folge der Entwicklung digitaler Technologien viele Möglichkeiten neue Anwendungen zu schaffen die auf den Daten basieren. Daher schafft die Weiterverwendungserlaubnis der Daten die sich im Besitz des öffentlichen Sektors befinden einen Mehrwert für alle Nutzer. Diese Untersuchung analysiert den rechtlichen Rahmen von Open Government Data in Österreich - auf europäischer Ebene vor allem die Richtlinien 2003/98/EG (PSI-Richtlinie) und 2007/2/EG (INSPIRE-Richtlinie). Außerdem zeigt sie die Entwicklungsgeschichte von Open Government (Data) und stellt Beispiele sowie Projekte vor die bereits die Idee von Open Government Data in Österreich umgesetzt haben.Mag. Dr. Elisabeth Kirschner LLB.oec. LL.M. studierte Recht und Wirtschaft sowie Rechtswissenschaften (Diplom- und Doktoratsstudium) an der Universität Salzburg. In Anerkennung hervorragender Studienleistungen wurde ihr der Würdigungspreis 2013 des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung verliehen. Sie ist Absolventin des Postgradualen Lehrgangs Informations- und Medienrecht am Postgraduate Center der Universität Wien und absolvierte diverse Rechtspraktika (Magistrat Bezirkshauptmannschaft Notariats- und Rechtsanwaltskanzleien) im In- und Ausland (Deutschland Kroatien).

Preis: 29.00 € | Versand*: 0.00 €
Ostwald, Wilhelm: Der energetische Imperativ
Ostwald, Wilhelm: Der energetische Imperativ

Der energetische Imperativ , Radlager, -naben & Buchsen > Federung & Lenkung

Preis: 79.90 € | Versand*: 0 €

Was bedeutet kartoniert bei einem Buch?

"Was bedeutet kartoniert bei einem Buch?" Kartoniert bedeutet, dass das Buch einen festen Einband aus Karton hat, der mit einem Pa...

"Was bedeutet kartoniert bei einem Buch?" Kartoniert bedeutet, dass das Buch einen festen Einband aus Karton hat, der mit einem Papier- oder Kunststoffüberzug versehen ist. Im Gegensatz zu einem Hardcover-Buch ist ein kartoniertes Buch in der Regel leichter und flexibler. Diese Art von Einband wird häufig bei Taschenbüchern verwendet, da sie kostengünstiger herzustellen ist. Trotzdem bietet ein kartoniertes Buch eine gute Stabilität und Schutz für die Seiten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Einband Paperback Buchdeckel Flexcover Taschenbuch Broschur Softcover Einbandart Buchhülle Umschlag

Was ist der Unterschied zwischen kartoniert und fester Einband?

Der Unterschied zwischen kartoniert und fester Einband liegt in der Art und Stärke des Materials, das für den Einband eines Buches...

Der Unterschied zwischen kartoniert und fester Einband liegt in der Art und Stärke des Materials, das für den Einband eines Buches verwendet wird. Bei einem kartonierten Buch wird ein dünnerer Karton für den Einband verwendet, der flexibler ist und sich leichter biegen lässt. Ein Buch mit festem Einband hingegen hat einen Einband aus einem dickeren und stabileren Material, wie beispielsweise Leinen oder Kunstleder, das dem Buch mehr Stabilität und Langlebigkeit verleiht. Bücher mit festem Einband sind in der Regel hochwertiger und langlebiger als kartonierte Bücher.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Fester Einband Leinenbindung Ledereinband Schmuckeinband Ganzleder Halbleder Klappentitel Deckel Schuber

Was ist der Imperativ?

Der Imperativ ist eine grammatische Form, die verwendet wird, um Befehle, Aufforderungen oder Ratschläge auszudrücken. Es handelt...

Der Imperativ ist eine grammatische Form, die verwendet wird, um Befehle, Aufforderungen oder Ratschläge auszudrücken. Es handelt sich um eine Verbform, die meistens ohne ein Subjekt verwendet wird und in der Regel den Infinitiv des Verbs verwendet. Der Imperativ wird oft verwendet, um Anweisungen zu geben oder um höflich um etwas zu bitten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lautet der bejahte Imperativ mit Verneinung und der bejahte Imperativ mit Pronomen?

Der bejahte Imperativ mit Verneinung wird gebildet, indem man das Verb in der 2. Person Singular oder Plural nimmt und "nicht" dav...

Der bejahte Imperativ mit Verneinung wird gebildet, indem man das Verb in der 2. Person Singular oder Plural nimmt und "nicht" davorsetzt. Zum Beispiel: "Mach nicht!" oder "Geht nicht!". Der bejahte Imperativ mit Pronomen wird gebildet, indem man das Pronomen vor das Verb setzt. Zum Beispiel: "Gib mir!" oder "Helft uns!".

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Der Ästhetische Imperativ - Peter Sloterdijk  Taschenbuch
Der Ästhetische Imperativ - Peter Sloterdijk Taschenbuch

In seinen Erkundungen berührt Peter Sloterdijk alle klassischen und modernen Gattungen der Künste von der Musik bis zur Architektur von der Kunst der Erleuchtung zur Kunst der Bewegung vom Design zur Typografie. Er durchstreift alle Felder des Sichtbaren und Unsichtbaren des Hörbaren und Unhörbaren - die historische Spannweite seiner Beobachtungen reicht von der Antike bis Hollywood. Indem Sloterdijk die ihm eigene Methode der Diskursverfremdung auf die Betrachtung von Kunstwerken und -gattungen ausweitet erscheinen die beschriebenen Objekte in einem jäh veränderten Licht - und führt uns der Autor mit seiner wachen streitbaren Zeitgenossenschaft weg weit weg von den ausgetretenen Pfaden des Kunstkommentars. Die Beschäftigung des großen Philosophen mit den unterschiedlichsten Phänomenen des Ästhetischen - hier wird sie zur fröhlich-ernsten Arbeit an der Kunst und an den Künsten am Ästhetischen höchstselbst.

Preis: 17.00 € | Versand*: 0.00 €
Transparenz Im Medienbereich Aktuelle Fragen Der Umsetzung  Kartoniert (TB)
Transparenz Im Medienbereich Aktuelle Fragen Der Umsetzung Kartoniert (TB)

Die Informationsgesellschaft bewegt sich zwischen der Forderung nach Vertraulichkeit von Informationen (Daten- und Geheimnisschutz) und dem Wunsch nach allgemeinem und niederschwelligem Zugang zu Informationen für alle (Transparenz). Diesem Spannungsfeld widmen sich die Autoren aus verschiedenen Blickwinkeln: medienpolitische Grundfragen von Transparenz der gläserne User ebenso wie der gläserne Staat personelle und finanzielle Medientransparenz Transparenz als Regulierungsauftrag Grenzen der Transparenz durch Redaktionsgeheimnis und Datenschutz besondere Transparenzpflichten für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Preis: 42.00 € | Versand*: 0.00 €
Leittechnik Und Informationslogistik - Mehr Transparenz In Der Fertigung  Kartoniert (TB)
Leittechnik Und Informationslogistik - Mehr Transparenz In Der Fertigung Kartoniert (TB)

Leittechnik und Informationslogistik - mehr Transparenz in der Fertigung

Preis: 49.98 € | Versand*: 0.00 €
Transparenz Von Zuwendungen Bei Der Kapitalanlage. - Julia Redler  Kartoniert (TB)
Transparenz Von Zuwendungen Bei Der Kapitalanlage. - Julia Redler Kartoniert (TB)

Seit fast 18 Jahre stehen die Aufklärungspflichten bezüglich Zuwendungen bei der Anla-geberatung und das Verhältnis von Aufsichts- und Vertragsrecht im Fokus der Rechtsprechung. Die Autorin nimmt das Urteil des BGH vom 3.6.2014 - XI ZR 147/12 zum Anlass die Differenzierung von Zuwendungen zu untersuchen sowie ein allgemeines Transparenzgebot dogmatisch zu verorten und vermisst dabei das Spannungsverhältnis von Aufsichts- und Vertragsrecht vor dem Hintergrund richterlicher Rechtsfortbildung.

Preis: 99.90 € | Versand*: 0.00 €

Bei welchen Pronomen unterscheidet sich der bejahte Imperativ von dem verneinten Imperativ?

Der bejahte Imperativ unterscheidet sich von dem verneinten Imperativ bei den Pronomen "du" und "ihr". Bei "du" wird im bejahten I...

Der bejahte Imperativ unterscheidet sich von dem verneinten Imperativ bei den Pronomen "du" und "ihr". Bei "du" wird im bejahten Imperativ das Pronomen weggelassen, während im verneinten Imperativ das Pronomen "du" verwendet wird. Bei "ihr" wird im bejahten Imperativ das Pronomen weggelassen, während im verneinten Imperativ das Pronomen "ihr" verwendet wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist der Unterschied zwischen dem kategorischen Imperativ und dem hypothetischen Imperativ?

Der kategorische Imperativ ist ein moralisches Prinzip, das besagt, dass man immer nach einer Handlungsregel handeln sollte, die m...

Der kategorische Imperativ ist ein moralisches Prinzip, das besagt, dass man immer nach einer Handlungsregel handeln sollte, die man auch als allgemeines Gesetz für alle Menschen akzeptieren könnte. Der hypothetische Imperativ hingegen bezieht sich auf Handlungsregeln, die von bestimmten Zielen oder Bedingungen abhängig sind. Er sagt aus, dass man handeln sollte, wenn man ein bestimmtes Ziel erreichen möchte. Der Hauptunterschied besteht also darin, dass der kategorische Imperativ allgemein und bedingungslos gilt, während der hypothetische Imperativ von bestimmten Bedingungen abhängt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist der kategorische Imperativ?

Der kategorische Imperativ ist ein ethisches Prinzip, das von Immanuel Kant entwickelt wurde. Es besagt, dass man moralisch handel...

Der kategorische Imperativ ist ein ethisches Prinzip, das von Immanuel Kant entwickelt wurde. Es besagt, dass man moralisch handeln soll, indem man universelle Gesetze aufstellt, die für alle Menschen gelten. Man soll also so handeln, dass die Maxime des eigenen Handelns als allgemeines Gesetz für alle vernünftigen Wesen gelten könnte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Ist der kategorische Imperativ kaltherzig?

Nein, der kategorische Imperativ ist nicht kaltherzig. Im Gegenteil, er basiert auf dem Prinzip der moralischen Universalität und...

Nein, der kategorische Imperativ ist nicht kaltherzig. Im Gegenteil, er basiert auf dem Prinzip der moralischen Universalität und fordert, dass wir andere Menschen als Zweck an sich behandeln und nicht als bloße Mittel zum Zweck. Der kategorische Imperativ betont die Wichtigkeit von Mitgefühl und Respekt für andere und verlangt, dass wir unsere Handlungen auf moralischen Prinzipien gründen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Transparenz Im Kartellverfahren Der Europäischen Union - Christine Kläger  Kartoniert (TB)
Transparenz Im Kartellverfahren Der Europäischen Union - Christine Kläger Kartoniert (TB)

Der Begriff der Transparenz erfährt seit einiger Zeit vermehrte Aufmerksamkeit in der juristischen Diskussion. Auch wenn sein Inhalt oft unbestimmt bleibt ist der Begriff doch eng mit einer elementaren Verfahrensgerechtigkeit verbunden die gerade im Hinblick auf die Eingriffsintensität der kartellrechtlichen Regelungen von wesentlicher Bedeutung ist. Die Arbeit bietet eine Analyse des europäischen Kartellverfahrens mit dem Ziel im Lichte des primärrechtlichen Transparenzgrundsatzes und unter Berücksichtigung internationaler Bezüge aufzuzeigen inwiefern das europäische Kartellverfahren bereits transparent ausgestaltet ist wo Transparenzdefizite bestehen und wie diese unter Einbeziehung kollidierender Interessen zu bewerten sind.

Preis: 92.00 € | Versand*: 0.00 €
Transparenz - Lea Watzinger  Kartoniert (TB)
Transparenz - Lea Watzinger Kartoniert (TB)

Transparenz ist ein Schlüsselbegriff des 21. Jahrhunderts. Sie hat sich einerseits zum Erfordernis entwickelt dem alle entsprechen wollen: eine sich als modern verstehende Politik aber auch das Individuum. Andererseits droht sowohl dem Staat als auch den Einzelnen ein digitaler Kontrollverlust. Der Band untersucht die Vielschichtigkeit von Transparenz und verbindet dabei Ansätze aus Ideengeschichte Politischer Philosophie und Medienethik.Seit der Jahrtausendwende entwickelt der Transparenzbegriff eine zivilgesellschaftliche und politische Eigendynamik. Transparenz entwickelt sich zur Ideologie einer zeitgemäßen digitalen Medienlogik. Als zukunftsweisende und Freiheit versprechende Norm steht sie auf den Agenden von Demokratie-AktivistInnen PolitikerInnen InternetnutzerInnen aber auch der demokratischen Gesellschaft als ganzer. Der gläserne Mensch allerdings unterstützt durch sein Nutzungsverhalten im Digitalen seine eigene Transparenz. Dies resultiert meist nicht in Freiheit und Partizipation sondern in Kontrolle und Manipulation. Transparenz ist zu einem Konsensbegriff von beinahe universaler Geltung avanciert und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Selbstverständigung von Gesellschaften im digitalen Transformationsprozess. Dabei gerät oft in den Hintergrund dass es sich je nachdem wer oder was transparent sein soll um völlig verschiedene Bezugspunkte handelt. Lea Watzinger geht der Diskussion um Transparenz unter Rückgriff auf philosophiegeschichtliche Vorgängerdebatten zu »Öffentlichkeit« und »Publizität« nach und sortiert das Begriffsfeld von »Transparenz« neu.

Preis: 22.90 € | Versand*: 0.00 €
Deissler, Gebhard: Der existenzielle Imperativ und dessen Quanteneffekt
Deissler, Gebhard: Der existenzielle Imperativ und dessen Quanteneffekt

Der existenzielle Imperativ und dessen Quanteneffekt , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €
Anonymous: Der Kategorische Imperativ. Kants Pflichtenethik im Kontext der gegenwärtigen Pandemie
Anonymous: Der Kategorische Imperativ. Kants Pflichtenethik im Kontext der gegenwärtigen Pandemie

Der Kategorische Imperativ. Kants Pflichtenethik im Kontext der gegenwärtigen Pandemie , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 15.95 € | Versand*: 0 €

Was ist der kategorische Imperativ?

Der kategorische Imperativ ist ein ethisches Prinzip, das von Immanuel Kant entwickelt wurde. Es besagt, dass man moralisch handel...

Der kategorische Imperativ ist ein ethisches Prinzip, das von Immanuel Kant entwickelt wurde. Es besagt, dass man moralisch handeln sollte, indem man universelle Gesetze aufstellt, die für alle Menschen gleichermaßen gelten. Man sollte also nur so handeln, dass die Maxime des eigenen Handelns zum allgemeinen Gesetz werden könnte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Ethik Kant Moral Handlungsmaxime Pflicht Vernunft Universalgesetz Autonomie Imperativ Ethiktheorie

Was bedeutet der moralische Imperativ?

Der moralische Imperativ bezieht sich auf eine Handlungsanweisung, die auf moralischen Prinzipien basiert und als verbindlich ange...

Der moralische Imperativ bezieht sich auf eine Handlungsanweisung, die auf moralischen Prinzipien basiert und als verbindlich angesehen wird. Er fordert dazu auf, das Richtige zu tun, unabhhängig von persönlichen Interessen oder Konsequenzen. Immanuel Kant prägte den Begriff und betonte die Bedeutung der Pflichterfüllung und des moralischen Handelns aus reiner Vernunft. Der moralische Imperativ ist ein ethisches Prinzip, das universell gültig ist und als Leitfaden für das ethische Verhalten dient.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie lautet der Kantsche Imperativ?

Der Kantsche Imperativ ist eine ethische Grundregel, die vom deutschen Philosophen Immanuel Kant entwickelt wurde. Er lautet: "Han...

Der Kantsche Imperativ ist eine ethische Grundregel, die vom deutschen Philosophen Immanuel Kant entwickelt wurde. Er lautet: "Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde." Dies bedeutet, dass man nur so handeln soll, dass die Handlungsmaxime als allgemeines Gesetz für alle vernünftigen Wesen gelten könnte. Der Kantsche Imperativ betont die Bedeutung der moralischen Pflicht und der Vernunft bei der Entscheidungsfindung. Er fordert eine universelle Gültigkeit ethischer Regeln, unabhhängig von persönlichen Neigungen oder Umständen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Moral Pflicht Verantwortung Rechte Pflichten Sittlich Maxime Wille Autonomie Vernunft

Was ist der bejahte Imperativ?

Der bejahte Imperativ ist eine Form des Imperativs, die verwendet wird, um eine direkte Aufforderung oder einen Befehl in positive...

Der bejahte Imperativ ist eine Form des Imperativs, die verwendet wird, um eine direkte Aufforderung oder einen Befehl in positiver Form auszudrücken. Im Gegensatz zum verneinten Imperativ, bei dem etwas nicht getan werden soll, fordert der bejahte Imperativ dazu auf, eine Handlung auszuführen. Diese Form wird oft verwendet, um Anweisungen zu geben oder Ratschläge zu erteilen. Der bejahte Imperativ wird gebildet, indem man die Grundform des Verbs verwendet und gegebenenfalls Personalpronomen hinzufügt. In vielen Sprachen, darunter auch im Deutschen, ist der bejahte Imperativ eine wichtige grammatische Form für die Kommunikation von Handlungsanweisungen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Freiheit Gleichheit Demokratie Partizipation Rechte Pflichten Solidarität Nachhaltigkeit Inklusion

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.