Domain transparentonline.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt transparentonline.de um. Sind Sie am Kauf der Domain transparentonline.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Verfassung:

Gelebte Verfassung?
Gelebte Verfassung?

Gelebte Verfassung? , 30 Jahre Sächsische Verfassung - Eine Bestandsaufnahme , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 1. Auflage, Erscheinungsjahr: 20230615, Produktform: Geheftet, Beilage: Rückendraht, Redaktion: Uhle, Arnd, Auflage: 23001, Auflage/Ausgabe: 1. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 35, Keyword: Wiedervereinigung; Arnd Uhle; Matthias Grünberg; Michael Kretschmer; Sachsen; Landesverfassungsrecht; Landesverfassung; Freistaat Sachsen; Sächsischer Verfassungsgerichtshof; Verfassungsrecht; Inkrafttreten, Fachschema: Verfassungsrecht~Verwaltungsrecht - Verwaltungssachen, Fachkategorie: Öffentliches Recht, Warengruppe: HC/Öffentliches Recht, Fachkategorie: Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Länge: 218, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 78, Produktform: Geheftet, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 19.00 € | Versand*: 0 €
Verfassung von Berlin
Verfassung von Berlin

Verfassung von Berlin , Taschenkommentar , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 4. Auflage, Erscheinungsjahr: 20200102, Produktform: Leinen, Redaktion: Driehaus, Hans-Joachim, Auflage: 20004, Auflage/Ausgabe: 4. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 583, Keyword: Gesetzessammlung; Landesverfassungsrecht; Öffentliches Recht; Landesrecht; Staatsrecht; Landesverfassung; Verfassungs- und Verwaltungsrecht; Staats- und Verfassungsrecht, Fachschema: Berlin / Recht~Verfassungsrecht~Verwaltungsrecht - Verwaltungssachen~Jurisprudenz~Recht / Rechtswissenschaft~Rechtswissenschaft, Fachkategorie: Öffentliches Recht~Rechtswissenschaft, allgemein, Warengruppe: HC/Öffentliches Recht, Fachkategorie: Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos, Länge: 183, Breite: 116, Höhe: 38, Gewicht: 521, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783832948733 9783832914448 9783789077944, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 68.00 € | Versand*: 0 €
Verfassung - Gemeinwohl - Frieden
Verfassung - Gemeinwohl - Frieden

Verfassung - Gemeinwohl - Frieden , Nachgedacht aus Anlass des 85. Geburtstages von Peter Häberle , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen

Preis: 69.00 € | Versand*: 0 €
Gelebte Verfassung?  Geheftet
Gelebte Verfassung? Geheftet

Der Sammelband vereint Vorträge von Dr. Matthias Grünberg Präsident des Sächsischen Verfassungsgerichtshofes sowie Michael Kretschmer Ministerpräsident des Freistaates Sachsen in teilweise erweiterter und vertiefter Form. Angesichts des 30-jährigen Bestehens der Sächsischen Verfassung blicken diese einerseits auf deren Entstehungsgeschichte zurück und widmen sich andererseits den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen denen sich die Verfassung gegenübersieht. Mit Beiträgen vonDr. Matthias Grünberg | Michael Kretschmer | Prof. Dr. Arnd Uhle

Preis: 19.00 € | Versand*: 0.00 €

Warum wird die deutsche Verfassung Grundgesetz genannt und nicht Verfassung?

Das Grundgesetz wird als solches bezeichnet, da es nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs als vorläufige Verfassung für Westdeutschl...

Das Grundgesetz wird als solches bezeichnet, da es nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs als vorläufige Verfassung für Westdeutschland eingeführt wurde. Es sollte zunächst nur solange gelten, bis eine gesamtdeutsche Verfassung für das wiedervereinigte Deutschland erarbeitet werden konnte. Da dies jedoch nie geschah, behielt das Grundgesetz seinen Namen bei.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Konstruktionsfehler der Weimarer Verfassung wollte die Verfassung des Grundgesetzes vermeiden?

Die Verfassung des Grundgesetzes wollte vor allem die Schwächen der Weimarer Verfassung vermeiden, die zur Instabilität und letzte...

Die Verfassung des Grundgesetzes wollte vor allem die Schwächen der Weimarer Verfassung vermeiden, die zur Instabilität und letztendlich zum Zusammenbruch der Weimarer Republik führten. Dazu gehörten beispielsweise die starke Fragmentierung der Parteienlandschaft, die fehlende Durchsetzungskraft der Regierung, das Fehlen von Notstandsregelungen und die Schwäche des Reichspräsidentenamts. Das Grundgesetz versuchte daher, eine stabilere und handlungsfähigere Regierungsstruktur zu schaffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist unsere Verfassung?

Was ist unsere Verfassung? Unsere Verfassung ist das Grundgesetz eines Landes, das die grundlegenden Rechte und Pflichten der Bürg...

Was ist unsere Verfassung? Unsere Verfassung ist das Grundgesetz eines Landes, das die grundlegenden Rechte und Pflichten der Bürger sowie die Organisation und Funktion der Regierung festlegt. Sie dient als rechtlicher Rahmen für das Zusammenleben der Menschen in einer Gesellschaft und legt die Struktur und Funktionsweise der Regierungsinstitutionen fest. Die Verfassung ist in der Regel das höchste Gesetz eines Landes und kann nur durch einen speziellen Prozess geändert werden. Sie garantiert die Rechte der Bürger und schützt sie vor möglichen Missbräuchen der Regierungsgewalt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Freiheit Gleichheit Justiz Parlamentarismus Bundesstaat Menschenrechte Grundgesetz Verfassungsgerichtshof Bundespräsident

Was ist die Verfassung?

Die Verfassung ist das grundlegende Gesetz eines Staates, das die Organisation der Regierung, die Rechte und Pflichten der Bürger...

Die Verfassung ist das grundlegende Gesetz eines Staates, das die Organisation der Regierung, die Rechte und Pflichten der Bürger sowie die Beziehung zwischen Regierung und Bürgern festlegt. Sie dient als Rahmen für das politische System und legt die Grundprinzipien fest, nach denen ein Staat regiert wird. Die Verfassung kann sowohl geschrieben als auch ungeschrieben sein und kann verschiedene Formen annehmen, wie beispielsweise eine föderale Verfassung oder eine republikanische Verfassung. Sie ist in der Regel schwer zu ändern und bildet das Fundament für die Rechtsordnung eines Landes.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rechte Freiheiten Gleichheit Justiz Gesetz Verantwortung Teilhabe Freiheit Sicherheit

Zawiasa, Laura: Vergleich der amerikanischen Verfassung und polnischen Verfassung (1791)
Zawiasa, Laura: Vergleich der amerikanischen Verfassung und polnischen Verfassung (1791)

Vergleich der amerikanischen Verfassung und polnischen Verfassung (1791) , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Lebende Verfassung (Sternberger, Dolf)
Lebende Verfassung (Sternberger, Dolf)

Lebende Verfassung , Die derzeitigen Krisenerfahrungen erinnern uns daran, wie fragil scheinbar stabile demokratische Institutionen sind. Auch dem Grundgesetz war seine Langlebigkeit nicht in die Wiege gelegt, nicht nur, weil es als Provisorium konzipiert war. Sogar Dolf Sternberger, der Schöpfer des Begriffs Verfassungspatriotismus, beklagte sich in einem Brief an seine Freundin Hannah Arendt anfangs über das "schwächliche Bonner Machwerk" und war skeptisch, ob und wie die demokratische Ordnung mit Leben zu füllen sei. Als Aristoteliker wusste er: Die Bürgerinnen und Bürger machen den Staat aus. Die 1956 erschienenen Überlegungen zur "lebenden Verfassung" in statu nascendi werfen Schlaglichter auf die Entwicklungsdynamiken der frühen Bundesrepublik und blenden kritische Aspekte nicht aus. Sternberger hatte diese Schrift, die ursprünglich 1956 im Hain Verlag erschien, nie wieder veröffentlicht. Damals war er in Sorge um die Funktionalität der jungen Demokratie, der er aber nach und nach immer bessere Überlebenschancen einräumte. Der Nestor der deutschen Politikwissenschaft demonstriert nicht nur seine ideengeschichtliche Meisterschaft, sondern kombiniert methodisch reflektiert Theorie und Empirie des Parlamentarismus. Die Adenauer-Ära muss sich am angelsächsischen Vorbild messen lassen. Sternberger vermittelte den Nachkriegsdeutschen die wichtige Rolle der Opposition und die Erkenntnis, dass es demokratische Parteien nur im Plural geben kann. Insgesamt ein erstaunlich aktuelles Werk, das uns auch gegenwärtige Probleme der repräsentativen Demokratie besser verstehen lässt. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Erscheinungsjahr: 20220920, Autoren: Sternberger, Dolf, Seitenzahl/Blattzahl: 180, Themenüberschrift: POLITICAL SCIENCE / Political Ideologies / Democracy, Keyword: Adenauer-Ära; Demokratie; Grundgesetz; Koalitionsbildungsprozess; Parlamentarismus; Verfassung; frühe Bundesrepublik; politische Prozesse, Fachschema: Zwanzigstes Jahrhundert~Demokratie, Warengruppe: TB/Politikwissenschaft, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Länge: 219, Breite: 143, Höhe: 20, Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Lagerartikel, Unterkatalog: Taschenbuch,

Preis: 18.00 € | Versand*: 0 €
Anonymous: Die griechische Verfassung
Anonymous: Die griechische Verfassung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Westeuropa, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll einen Einblick in die Geschichte und die Gegenwart der griechischen Verfassung gewähren und diesen als Grundlage für die Frage nach der Bedeutsamkeit für die europäische Integration nutzen. Zu Beginn der Arbeit wird ein Blick auf frühere griechische Verfassungen und deren Hintergründe geworfen, um die verfassungspolitische Entwicklung hin zur aktuellen griechischen Staatsordnung grob aufzuzeichnen und damit dem Leser die Möglichkeit einzuräumen, vergleichend an die Ausführungen der heutigen Verfassung heranzutreten. Griechenland ist ein Staat, der sich bei aktueller Betrachtung im Zwiespalt zwischen Tradition und Moderne befindet. Zwar entspricht die griechische Verfassung spätestens seit 1986 den Ansprüchen einer modernen parlamentarischen Demokratie, doch erinnern große Teile immer noch an die Einflüsse zur Zeit der Entstehung des neugriechischen Staates. Ebenso wurden große Teile früherer griechischer Verfassungen vom französischen Liberalismus des 19. Jahrhunderts beeinflusst. Eine Reihe von Missständen und der häufige Wechsel zwischen Republik und Monarchie im Griechenland des 19. und 20. Jahrhunderts haben jedoch dazu beigetragen, dass der Staat keine klaren und stabilen Strukturen entwickeln konnte. Der Schwerpunkt dieser Arbeit wird auf der aktuell gültigen griechischen Verfassung von 1975 liegen, auf deren Entstehung, Grundkonzepte und Problematiken etwas genauer eingegangen werden soll. Entscheidend bei der Betrachtung der neuen griechischen Verfassung ist, sie im Zusammenhang mit den historischen und soziopolitischen Hintergründen Griechenlands nach dem Zusammenbruch der Militärjunta und den damit verbundenen demokratischen Konflikten, insbesondere zwischen Regierung und Opposition, zu sehen. Abschließend soll ein Blick auf die Verfassungsänderungen von 1986 und 2001 geworfen werden. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 16.95 € | Versand*: 0 €
Verfassung für Rheinland-Pfalz
Verfassung für Rheinland-Pfalz

Der Kommentar von Brocker/Droege/Jutzi ist die hochgelobt erste Adresse bei allen Fragen zur Landesverfassung. Die Kommentierungen verdeutlichen insbesondere dort, wo das Landesverfassungsrecht Besonderheiten gegenüber dem Grundgesetz aufweist, die Eigenständigkeit der Verfassungsrechtsräume. Die Neuauflage greift alle Neuerungen der Verfassungsreform, insbesondere im Wahlrechtsschutz (Nichtanerkennungsbeschwerde politischer Parteien und Wählervereinigungen) auf. Die umfangreiche neue Rechtsprechung des Verfassungsgerichtshofs der letzten 8 Jahre ist durchgängig kommentiert, so zum Grundrechtsbereich (Recht auf ein faires Verfahren, effektiver Rechtsschutz, Informationsfreiheitsrecht und Datenschutz) Wahlrecht (Unterstützerunterschriften für Wahlvorschläge) Parlamentsrecht (Fraktionsausschluss, Verlust des "Anwartschaftsrechts" eines potenziellen Nachrückers als Ersatzperson berufen zu werden) Kommunalfinanzrecht (Auslegung des Konnexitätsprinzips; Verfassungswidrigkeit des Finanzausgleichs) Verfassungsprozessrecht (z.B. die Bundesrechtsklausel betr. die Verfassungsbeschwerde und zur neu eingefügten Nichtanerkennungsbeschwerde) Der Kommentar enthält eine an den Bedürfnissen der Staatspraxis orientierte Interpretation der Landesverfassung. Auch die Neuauflage enthält alle zentralen verfassungsrechtlichen Neuerungen. Verfassungsänderung vom 8. April 2022 bereits vollständig kommentiert: Mit dem 39. ÄnderungsG sind am 14. April 2022 in Kraft getretenen der neue Satz 4 des Art. 117 LV der neue Art. 143e LV Die Autorinnen und Autoren sind ausgewiesene Expertinnen und Experten und Praktikerinnen und Praktiker aus allen drei Gewalten des Landes oder sind als Staatsrechtslehrerinnen und Staatsrechtslehrer tätig. Sie gewährleisten damit einen gleichermaßen breiten wie spezifischen und sachkundigen Blick auf die Verfassung des Landes Rheinland-Pfalz. Ri'inOVG Dr. Natalie Arnold; Prof. Dr. Christian Bickenbach; Prof. Dr. Nadja Braun Binder; LfDI Dr. Stefan Brink; VRi'inOVG Ulrike Brink; PräsVerfGH u PräsOVG Prof. Dr. Lars Brocker; Dr. Jannis Broscheit; Prof. Dr. Matthias Cornils; Jacqueline Debus; Prof. Dr. Dieter Dörr; Prof. Dr. Michael Droege; MinR Dr. Florian Edinger; PräsVG Dr. Ralf Geis; MinDirig Dr. Paul J. Glauben; Prof. Dr. Kathrin Groh; RiOVG Dr. Stefan Habermann; Prof. Dr. Timo Hebeler; VRiOVG a.D. Prof. Dr. Jürgen Held; RiOVG a.D. Joachim Hennig; Prof. Dr. Curt Wolfgang Hergenröder; Christopher Hubbertz; MinDirig Dr. Martin Hummrich; VRiOLG a.D. Dr. Peter Itzel; MinR apl. Prof. Dr. Norbert Janz; MinDirig a.D. Prof. Dr. Siegfried Jutzi; Prof. Dr. Kai-Oliver Knops; LfDI Johanna Krieger; RiVG Dr. David Kuhn; Prof. Dr. Mario Martini; MinDirig Dr. Rolf Meier; MinR Dr. Michael Mensing; MinDirig Volker Perne; Prof. Dr. Alexander Proelß; Prof. Dr. Matthias Pulte; Prof. Dr. Gerhard Robbers; Prof. Dr. Meinhard Schröder; VRiOVG Dr. Jörg Schumacher; Prof. Dr. Margrit Seckelmann, M.A.; Prof. Dr. Thorsten Siegel; VRiOVG Dr. Thomas Stahnecker; VRiOVG a.D. Manfred Stamm; RiBVerwG Martin Steinkühler; AkadR'in a.Z. PD Dr. Eva Ellen Wagner; Prof. Dr. Wolfgang Weiß; Prof. Dr. Alexander Windoffer und Prof. Dr. Johanna Wolff, LL.M.. , Der Kommentar von Brocker/Droege/Jutzi ist die hochgelobt erste Adresse bei allen Fragen zur Landesverfassung. Die Kommentierungen verdeutlichen insbesondere dort, wo das Landesverfassungsrecht Besonderheiten gegenüber dem Grundgesetz aufweist, die Eigenständigkeit der Verfassungsrechtsräume. Die Neuauflage greift alle Neuerungen der Verfassungsreform, insbesondere im Wahlrechtsschutz (Nichtanerkennungsbeschwerde politischer Parteien und Wählervereinigungen) auf. Die umfangreiche neue Rechtsprechung des Verfassungsgerichtshofs der letzten 8 Jahre ist durchgängig kommentiert, so zum Grundrechtsbereich (Recht auf ein faires Verfahren, effektiver Rechtsschutz, Informationsfreiheitsrecht und Datenschutz) Wahlrecht (Unterstützerunterschriften für Wahlvorschläge) Parlamentsrecht (Fraktionsausschluss, Verlust des "Anwartschaftsrechts" eines potenziellen Nachrückers als Ersatzperson berufen zu werden) Kommunalfinanzrecht (Auslegung des Konnexitätsprinzips; Verfassungswidrigkeit des Finanzausgleichs) Verfassungsprozessrecht (z.B. die Bundesrechtsklausel betr. die Verfassungsbeschwerde und zur neu eingefügten Nichtanerkennungsbeschwerde) Der Kommentar enthält eine an den Bedürfnissen der Staatspraxis orientierte Interpretation der Landesverfassung. Auch die Neuauflage enthält alle zentralen verfassungsrechtlichen Neuerungen. Verfassungsänderung vom 8. April 2022 bereits vollständig kommentiert: Mit dem 39. ÄnderungsG sind am 14. April 2022 in Kraft getretenen der neue Satz 4 des Art. 117 LV der neue Art. 143e LV Die Autorinnen und Autoren sind ausgewiesene Expertinnen und Experten und Praktikerinnen und Praktiker aus allen drei Gewalten des Landes oder sind als Staatsrechtslehrerinnen und Staatsrechtslehrer tätig. Sie gewährleisten damit einen gleichermaßen breiten wie spezifischen und sachkundigen Blick auf die Verfassung des Landes Rheinland-Pfalz. Ri'inOVG Dr. Natalie Arnold; Prof. Dr. Christian Bickenbach; Prof. Dr. Nadja Braun Binder; LfDI Dr. Stefan Brink; VRi'inOVG Ulrike Brink; PräsVerfGH u PräsOVG Prof. Dr. Lars Brocker; Dr. Jannis Broscheit; Prof. Dr. Matthias Cornils; Jacqueline Debus; Prof. Dr. Dieter Dörr; Prof. Dr. Michael Droege; MinR Dr. Florian Edinger; PräsVG Dr. Ralf Geis; MinDirig Dr. Paul J. Glauben; Prof. Dr. Kathrin Groh; RiOVG Dr. Stefan Habermann; Prof. Dr. Timo Hebeler; VRiOVG a.D. Prof. Dr. Jürgen Held; RiOVG a.D. Joachim Hennig; Prof. Dr. Curt Wolfgang Hergenröder; Christopher Hubbertz; MinDirig Dr. Martin Hummrich; VRiOLG a.D. Dr. Peter Itzel; MinR apl. Prof. Dr. Norbert Janz; MinDirig a.D. Prof. Dr. Siegfried Jutzi; Prof. Dr. Kai-Oliver Knops; LfDI Johanna Krieger; RiVG Dr. David Kuhn; Prof. Dr. Mario Martini; MinDirig Dr. Rolf Meier; MinR Dr. Michael Mensing; MinDirig Volker Perne; Prof. Dr. Alexander Proelß; Prof. Dr. Matthias Pulte; Prof. Dr. Gerhard Robbers; Prof. Dr. Meinhard Schröder; VRiOVG Dr. Jörg Schumacher; Prof. Dr. Margrit Seckelmann, M.A.; Prof. Dr. Thorsten Siegel; VRiOVG Dr. Thomas Stahnecker; VRiOVG a.D. Manfred Stamm; RiBVerwG Martin Steinkühler; AkadR'in a.Z. PD Dr. Eva Ellen Wagner; Prof. Dr. Wolfgang Weiß; Prof. Dr. Alexander Windoffer und Prof. Dr. Johanna Wolff, LL.M.. , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20220516, Produktform: Leinen, Redaktion: Brocker, Lars~Droege, Michael~Jutzi, Siegfried, Auflage: 22002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 1414, Keyword: Verfassungsrecht; Landesverfassung; Landesrecht; Föderalismus; Verfassungsgerichtshof; Verfassungsprozessrecht; Verwaltungsrecht; Staatsrecht; Öffentliches Recht; Staats- und Verfassungsrecht; Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Fachschema: Rheinland-Pfalz / Recht~Verfassungsrecht~Verwaltungsrecht - Verwaltungssachen, Fachkategorie: Öffentliches Recht, Warengruppe: HC/Öffentliches Recht, Fachkategorie: Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Länge: 207, Breite: 139, Höhe: 51, Gewicht: 1040, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783848702664 9783789070716, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 168.00 € | Versand*: 0 €

Ist Grundgesetz eine Verfassung?

Ist Grundgesetz eine Verfassung? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, da es darauf ankommt, wie man den Begriff "Ver...

Ist Grundgesetz eine Verfassung? Diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, da es darauf ankommt, wie man den Begriff "Verfassung" definiert. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland legt die grundlegenden Prinzipien und Strukturen des Staates fest und regelt die Rechte und Pflichten der Bürger. Es wird oft als Verfassung bezeichnet, obwohl es offiziell als "Grundgesetz" bezeichnet wird. Einige argumentieren, dass es aufgrund seiner Entstehungsgeschichte und seiner Bedeutung als höchstes Gesetz im deutschen Rechtssystem als Verfassung betrachtet werden sollte. Andere wiederum weisen darauf hin, dass es nicht den klassischen Prozess einer Verfassungsgebung durchlaufen hat und daher nicht als Verfassung im strengen Sinne angesehen werden kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rechte Freiheit Gleichheit Justiz Gesetz Verfassung Menschenrechte Parlamentarismus Bundesrepublik

Was ist eine Verfassung?

Eine Verfassung ist ein rechtliches Dokument, das die grundlegenden Prinzipien, Werte und Regeln eines Staates festlegt. Sie defin...

Eine Verfassung ist ein rechtliches Dokument, das die grundlegenden Prinzipien, Werte und Regeln eines Staates festlegt. Sie definiert die Struktur und Organisation der Regierung, die Rechte und Pflichten der Bürger sowie die Beziehung zwischen den verschiedenen staatlichen Institutionen. Eine Verfassung dient als Grundlage für die Rechtsstaatlichkeit und die demokratische Ordnung eines Landes.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Haben wir eine Verfassung?

Ja, wir haben eine Verfassung. Die Verfassung ist das Grundgesetz eines Landes, das die grundlegenden Rechte und Pflichten der Bür...

Ja, wir haben eine Verfassung. Die Verfassung ist das Grundgesetz eines Landes, das die grundlegenden Rechte und Pflichten der Bürger sowie die Struktur und Funktion der Regierung festlegt. In vielen Ländern ist die Verfassung das höchste Gesetz und legt die Grenzen für die Regierungsmacht fest. Sie dient als Leitfaden für die Gesetzgebung, die Gerichtsbarkeit und die Regierungsführung. Eine Verfassung kann auch den Prozess für ihre Änderung oder Überarbeitung festlegen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Grundgesetz Rechtsstaat Gesetzgebung Verfassungsgericht Bundesverfassungsgericht Verfassungsschutz Verfassungsänderung Verfassungstreue Staatsgewalt Verfassungswidrigkeit

Wie entsteht eine Verfassung?

Eine Verfassung entsteht in der Regel durch einen Verfassungsgebungsprozess, bei dem eine Gruppe von Menschen, wie beispielsweise...

Eine Verfassung entsteht in der Regel durch einen Verfassungsgebungsprozess, bei dem eine Gruppe von Menschen, wie beispielsweise eine verfassungsgebende Versammlung oder ein Parlament, die Grundprinzipien und Strukturen einer Gesellschaft festlegt. Dabei werden oft verschiedene Interessengruppen, politische Parteien und Experten einbezogen, um sicherzustellen, dass die Verfassung die Bedürfnisse und Werte der Gesellschaft widerspiegelt. Der Prozess kann durch politische Verhandlungen, öffentliche Diskussionen, Kompromisse und Abstimmungen geprägt sein. Am Ende wird die Verfassung in der Regel durch eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger oder durch eine spezielle Institution ratifiziert, um ihre Gültigkeit zu erlangen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Repräsentation Gewaltenteilung Menschenrechte Grundgesetz Verfassungsgerichtshof Parlamentarismus Bundesstaat Föderalismus Volkssouveränität

Verfassung verstehen (Hofmaier, Mike)
Verfassung verstehen (Hofmaier, Mike)

Verfassung verstehen , Das Grundgesetz in Infografiken , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20130515, Autoren: Hofmaier, Mike, Seitenzahl/Blattzahl: 72, Abbildungen: Infografiken, Gegenüberstellungen, Diagrammen und Abbildungen, Keyword: 70 Jahre Grundgesetz; Analyse; Artikel 1; BRD; Bundesrepublik; Bundesverfassungsgericht; Datenvisualisierung; Demokratie; Deutsche; Deutschland; Die Würde des Menschen ist unantastbar; Formation GG; Gesetzbuch; Gesetzgebung; Gewaltenteilung; Grundgesetz; Grundrechte; Information Graphics; Informationsdesign; Informationsgrafik; Jura; Justiz; Notstandsgesetze; Politik; Rechtsgeschichte; Rechtsprechung; Schaubilder; Staatsrecht; Statistik; Statistiken; Unterricht; Verfassungsgeschichte; Verfassungsrecht; deutsche Geschichte, Fachschema: Design / Grafikdesign~Grafikdesign~Rechtsgeschichte~Grundrecht~Unantastbarkeit~Verfassungsrecht~Informationsverarbeitung (EDV)~Recht / Ratgeber (allgemein)~Zwanzigstes Jahrhundert~Politik / Politikwissenschaft~Politikwissenschaft~Politologie, Fachkategorie: Grafikdesign~Rechtsgeschichte~Informationsvisualisierung~Ratgeber, Sachbuch: Recht~Architektur: Innenarchitektur~Politikwissenschaft~Vergleichende Politikwissenschaften, Zeitraum: 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.)~erste Hälfte 21. Jahrhundert (2000 bis 2050 n. Chr.), Warengruppe: HC/Innenarchitektur/Design, Fachkategorie: Staats- und Verfassungsrecht, Grundrechte, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Schmidt Hermann Verlag, Verlag: Schmidt Hermann Verlag, Verlag: Verlag Hermann Schmidt, Länge: 304, Breite: 250, Höhe: 15, Gewicht: 762, Produktform: Leinen, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 39.80 € | Versand*: 0 €
Verfassung des Freistaats Thüringen
Verfassung des Freistaats Thüringen

Verfassung des Freistaats Thüringen , Mit zahlreichen Entscheidungen haben der Thüringer Verfassungsgerichtshof und das Bundesverfassungsgericht das Verfassungsrecht fortentwickelt (Äußerungsbefugnissen von Regierungsmitgliedern, Gebietsreform, Bundesnotbremse II, Menschenwürde und geschlechtliche Identität, bzw. selbstbestimmtes Sterben, Urteil zum Thüringer Paritätsgesetz u.a.). Die Neuauflage des HK-VerfThü Pünktlich zum Verfassungsjubiläum erscheint der Kommentar von Brenner/Hinkel/Hopfe/Poppenhäger/von der Weiden (zuvor Linck/Baldus/Lindner/Poppenhäger/Ruffert) in 2. Auflage. Unzählige Bereiche gelebter Staatspraxis sind erstmalig kommentiert, etwa Wahl des Ministerpräsidenten Neuorganisation des Verfassungsschutzes Recht auf Bildung, Einführung des inklusiven Unterrichts Religiöse Symbole in der Schule Schulpflicht und Pandemie Paritätsgesetze, Neutralitätspflicht von Regierungsmitgliedern gesetzlicher Richter, Abordnung von Richtern und Einsatz von Richtern auf Zeit Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre im Kommunalwahlrecht Unterschriftenquoren bei Kommunalwahlen in Pandemiezeiten Rechte parlamentarischer Gruppen Die besonderen Vorzüge: Die hochaktuellen und praxisnahen Kommentierungen spiegeln die tiefgreifenden Veränderungen der parlamentarischen "Landschaft" wider, die von einer relativ größeren Zahl von Fraktionen, Parlamentarischen Gruppen sowie fraktions- und gruppenlosen Abgeordneten gestaltet wird Die Rolle der Opposition in der speziellen Konstellation einer Minderheitsregierung wird besonders betrachtet Sensible Themen, wie etwa die Ausgestaltung des Entschädigungsrechts für Funktionsträger oder der Umgang mit staatlichen Zuschüssen an Fraktionen und Parlamentarische Gruppen, werden umfassend erörtert Die unterschiedlichen Einflüsse europarechtlicher Vorgaben auf die Parlamentsarbeit werden dargestellt und unter dem Gesichtspunkt der Parlamentsautonomie kritisch gewürdigt Die Herausforderungen von Ausnahmesituationen, wie etwa Pandemielagen, für die Aufrechterhaltung parlamentarischer Arbeit finden in der Kommentierung angemessene Berücksichtigung Höchste Expertise Herausgeber und Autor:innen sind mit der spezifischen Thüringer Verfassungswirklichkeit bestens vertraut. Das Zusammenwirken von renommierten Expert:innen aus Wissenschaft, Richterschaft und Verwaltung bürgt für eine praxisnahe, wissenschaftlich fundierte und ausgewogene Rechtsauslegung. Dr. Timo Arnold, Regierungsrat im Thüringer Finanzministerium | Prof. Dr. Manfred Aschke +, Vors. Richter am Thüringer OVG | Volker Bathe, Vizepräsident des Thüringer OVG | Prof. Dr. Hermann-Josef Blanke +, Universität Erfurt | Dr. Robert Böttner, LL.M., Universität Erfurt | Prof. Dr. Michael Brenner, Universität Jena | Dr. Sebastian Dette, Präsident des Thüringer Rechnungshofs a.D. | Bernd Th. Drößler, Ministerialrat in der Thüringer Staatskanzlei | Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Universität Jena | Prof. Dr. Frank Fechner, Technische Universität Ilmenau | Dr. Holger Fibich, Vors. Richter am Thüringer OLG | Prof. Dr. Rolf Gröschner, Universität Jena | Prof. Dr. Martina Haedrich, Universität Jena | Elke Heßelmann, Präsidentin des VG Weimar | Dr. Klaus Hinkel, Präsident des Thüringer OVG | Jörg Hopfe, Direktor beim Thüringer Landtag | Andreas Horsch, Ministerialdirigent im Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales | Dr. Jonas Hyckel, Regierungsrat im Thüringer Landtag | Prof. Dr. Jürgen John, Universität Jena | Prof. Dr. Siegfried Jutzi, Ministerialdirigent im Justizministerium Rheinland-Pfalz a.D. | Jun.-Prof. Dr. Anika Klafki, Universität Jena | Prof. Dr. Matthias Knauff, LL.M. Eur., Universität Jena | Prof. Dr. Anna Leisner-Egensperger, Universität Jena | Dr. Iris Martin-Gehl, Mitglied des Thüringer Landtags | Prof. Dr. Karl-Ulrich Meyn, Universität Jena | Prof. Dr. Christoph Ohler, Universität Jena | Dr. Stefan Pilz, Referent im Thüringer Finanzministerium | Dr. Holger Poppenhäger, Präsident des Thüringer Landesamtes für Statistik | Dr. Thomas Poschmann, Ministerialdirigent im Thüringer Landtag | Petra Reiser-Uhlenbruch, Richterin am Amtsgericht Gotha | Dr. Klaus von der Weiden, Präsident Thüringer Verfassungsgerichtshof , Studium & Erwachsenenbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20230922, Produktform: Leinen, Redaktion: Brenner, Michael~Hinkel, Klaus~Hopfe, Jörg~Poppenhäger, Holger~Weiden, Klaus von der, Auflage: 23002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 1572, Keyword: commentary; Äußerungsbefugnisse; Bundesnotbremse; compulsory school attendance; Bundesericht; constitution; constitutional court; Entscheidungen; constitutional law; Freistaat; Gebietsreform; constitutional protection; decisions; Kommentar; duty of neutrality; Menschenwürde; federal constitutional court; Neutralitätspflicht; Pandemie; federal emergency brake; Free State; Paritätsgesetz; Paritätsgesetze; human dignity; Rechtsprechung; pandemic; Schulpflicht; parity law; parity laws; powers of expression; territorial reform; Verfassungsgerichtshof; Thuringia; Verfassungsrecht; Verfassungsschutz, Fachschema: Thüringen / Recht~Verfassungsrecht~Verwaltungsrecht - Verwaltungssachen~Thüringen, Fachkategorie: Öffentliches Recht, Region: Thüringen, Warengruppe: HC/Öffentliches Recht, Fachkategorie: Verfassungsrecht, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co, Verlag: Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Länge: 211, Breite: 153, Höhe: 70, Gewicht: 1417, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783832972455, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel,

Preis: 179.00 € | Versand*: 0 €
Verfassung Des Königreichs Deutschland  Gebunden
Verfassung Des Königreichs Deutschland Gebunden

Mit der Gründung des Staates Königreich Deutschland am 16.09.2012 wurde die Vision eines freiheitlichen Staates für alle Deutschen Wirklichkeit. Die hier vorliegende Verfassung ist die Grundlage einer neuen Zukunft für alle Menschen. Sie zeigt auf wie ein Staat als Willenswerkzeug der Menschen lediglich die Rahmenbedingungen für Glück Wohlstand Sinnhaftigkeit und Freiheit zu setzen hat. Die Verfassung des Königreiches Deutschland garantiert all diese Werte. Sie ist die in rechtliche Form gegossene Schöpfungsordnung. Nur eine derartige Ordnung kann Bestand haben und zu dauerhaftem Frieden führen.

Preis: 14.95 € | Versand*: 0.00 €
Verfassung Des Freistaats Thüringen  Gebunden
Verfassung Des Freistaats Thüringen Gebunden

Mit zahlreichen Entscheidungen haben der Thüringer Verfassungsgerichtshof und das Bundesverfassungsgericht das Verfassungsrecht fortentwickelt (Äußerungsbefugnissen von Regierungsmitgliedern Gebietsreform Bundesnotbremse II Menschenwürde und geschlechtliche Identität bzw. selbstbestimmtes Sterben Urteil zum Thüringer Paritätsgesetz u.a.).Die Neuauflage des HK-VerfThüPünktlich zum Verfassungsjubiläum erscheint der Kommentar von Brenner/Hinkel/Hopfe/Poppenhäger/von der Weiden (zuvor Linck/Baldus/Lindner/Poppenhäger/Ruffert) in 2. Auflage. Unzählige Bereiche gelebter Staatspraxis sind erstmalig kommentiert etwa Wahl des Ministerpräsidenten Neuorganisation des Verfassungsschutzes Recht auf Bildung Einführung des inklusiven Unterrichts Religiöse Symbole in der Schule Schulpflicht und Pandemie Paritätsgesetze Neutralitätspflicht von Regierungsmitgliedern gesetzlicher Richter Abordnung von Richtern und Einsatz von Richtern auf Zeit Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre im Kommunalwahlrecht Unterschriftenquoren bei Kommunalwahlen in Pandemiezeiten Rechte parlamentarischer GruppenDie besonderen Vorzüge: Die hochaktuellen und praxisnahen Kommentierungen spiegeln die tiefgreifenden Veränderungen der parlamentarischen Landschaft wider die von einer relativ größeren Zahl von Fraktionen Parlamentarischen Gruppen sowie fraktions- und gruppenlosen Abgeordneten gestaltet wird Die Rolle der Opposition in der speziellen Konstellation einer Minderheitsregierung wird besonders betrachtet Sensible Themen wie etwa die Ausgestaltung des Entschädigungsrechts für Funktionsträger oder der Umgang mit staatlichen Zuschüssen an Fraktionen und Parlamentarische Gruppen werden umfassend erörtert Die unterschiedlichen Einflüsse europarechtlicher Vorgaben auf die Parlamentsarbeit werden dargestellt und unter dem Gesichtspunkt der Parlamentsautonomie kritisch gewürdigt Die Herausforderungen von Ausnahmesituationen wie etwa Pandemielagen für die Aufrechterhaltung parlamentarischer Arbeit finden in der Kommentierung angemessene BerücksichtigungHöchste ExpertiseHerausgeber und Autor:innen sind mit der spezifischen Thüringer Verfassungswirklichkeit bestens vertraut. Das Zusammenwirken von renommierten Expert:innen aus Wissenschaft Richterschaft und Verwaltung bürgt für eine praxisnahe wissenschaftlich fundierte und ausgewogene Rechtsauslegung. Dr. Timo Arnold Regierungsrat im Thüringer Finanzministerium | Prof. Dr. Manfred Aschke Vors. Richter am Thüringer OVG | Volker Bathe Vizepräsident des Thüringer OVG | Prof. Dr. Hermann-Josef Blanke Universität Erfurt | Dr. Robert Böttner LL.M. Universität Erfurt | Prof. Dr. Michael Brenner Universität Jena | Dr. Sebastian Dette Präsident des Thüringer Rechnungshofs a.D. | Bernd Th. Drößler Ministerialrat in der Thüringer Staatskanzlei | Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer Universität Jena | Prof. Dr. Frank Fechner Technische Universität Ilmenau | Dr. Holger Fibich Vors. Richter am Thüringer OLG | Prof. Dr. Rolf Gröschner Universität Jena | Prof. Dr. Martina Haedrich Universität Jena | Elke Heßelmann Präsidentin des VG Weimar | Dr. Klaus Hinkel Präsident des Thüringer OVG | Jörg Hopfe Direktor beim Thüringer Landtag | Andreas Horsch Ministerialdirigent im Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales | Dr. Jonas Hyckel Regierungsrat im Thüringer Landtag | Prof. Dr. Jürgen John Universität Jena | Prof. Dr. Siegfried Jutzi Ministerialdirigent im Justizministerium Rheinland-Pfalz a.D. | Jun.-Prof. Dr. Anika Klafki Universität Jena | Prof. Dr. Matthias Knauff LL.M. Eur. Universität Jena | Prof. Dr. Anna Leisner-Egensperger Universität Jena | Dr. Iris Martin-Gehl

Preis: 179.00 € | Versand*: 0.00 €

Was macht die Verfassung?

Die Verfassung legt die grundlegenden Regeln und Prinzipien fest, nach denen ein Staat regiert wird. Sie definiert die Struktur de...

Die Verfassung legt die grundlegenden Regeln und Prinzipien fest, nach denen ein Staat regiert wird. Sie definiert die Struktur der Regierung, die Rechte und Pflichten der Bürger sowie die Gewaltenteilung. Die Verfassung dient als Grundlage für die Gesetzgebung und schützt die Bürger vor willkürlicher Macht. Sie kann nur durch einen festgelegten Prozess geändert werden und bildet somit das Fundament für die Rechtsstaatlichkeit und Stabilität eines Landes. Was macht die Verfassung in deinem Land?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rechte Freiheiten Gleichheit Justiz Gesetz Verantwortung Freiheit Sicherheit Teilhabe

Was ist der Unterschied zwischen der Weimarer Verfassung und der heutigen Verfassung?

Die Weimarer Verfassung war die Verfassung der Weimarer Republik, die von 1919 bis 1933 in Deutschland bestand. Sie unterschied si...

Die Weimarer Verfassung war die Verfassung der Weimarer Republik, die von 1919 bis 1933 in Deutschland bestand. Sie unterschied sich von der heutigen Verfassung, dem Grundgesetz, in mehreren Punkten. Zum Beispiel hatte die Weimarer Verfassung eine starke Präsidialregierung, während das Grundgesetz ein parlamentarisches System mit einer Gewaltenteilung vorsieht. Außerdem hatte die Weimarer Verfassung keine expliziten Grundrechte, wie sie im Grundgesetz verankert sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die Gemeinsamkeiten zwischen der Weimarer Verfassung und der heutigen Verfassung?

Die Gemeinsamkeiten zwischen der Weimarer Verfassung und der heutigen Verfassung liegen in der grundlegenden Struktur und den Prin...

Die Gemeinsamkeiten zwischen der Weimarer Verfassung und der heutigen Verfassung liegen in der grundlegenden Struktur und den Prinzipien des demokratischen Rechtsstaats. Beide Verfassungen legen die Gewaltenteilung fest, garantieren Grundrechte und schaffen Mechanismen für die politische Partizipation der Bürger. Darüber hinaus haben beide Verfassungen das Ziel, eine stabile und gerechte Gesellschaft zu schaffen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie ist die Verfassung entstanden?

Die Verfassung ist das grundlegende Gesetz eines Landes, das die Struktur der Regierung, die Rechte der Bürger und die Beziehung z...

Die Verfassung ist das grundlegende Gesetz eines Landes, das die Struktur der Regierung, die Rechte der Bürger und die Beziehung zwischen Regierung und Bürgern festlegt. In den meisten Fällen entsteht eine Verfassung durch einen Verfassungskonvent oder eine spezielle Verfassungskommission, die von der Regierung oder dem Parlament eingesetzt wird. Die Mitglieder dieser Gremien sind oft Experten auf dem Gebiet des Verfassungsrechts und Vertreter verschiedener Interessengruppen. Sie arbeiten zusammen, um einen Entwurf für die Verfassung zu erstellen, der dann zur Abstimmung oder Ratifizierung vorgelegt wird. Die Verfassung kann auch durch eine Volksabstimmung oder eine verfassungsgebende Versammlung erarbeitet werden, bei der die Bürger direkt an der Gestaltung des Grundgesetzes beteiligt sind.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Entstehung Entwicklung Verhandlungen Kompromisse Diskussionen Ratifizierung Entwurf Abstimmung Debatte Einigung

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.